Hauptkategorien

Golfsport

Golfunterricht

Golfunterricht

Wer im Golfsport über die Driving Range hinaus kommen möchte, benötigt die Paltzreife. Es kann schließlich nicht jeder wie wild auf dem Golfplatz rumhacken - nicht nur sind blutige Anfänger eine Gefahr für sich und ihre Mitspieler, auch zerstören sie durch schlecht Schläge das wohl gepflegte Grün des Rasens.

Daher ist Golfunterricht Pflicht.
Zur Erlangung der Platzreife in fast jeder Golfschule kann man nach einer kurzen theoretischen Einweisung selbst zum Schläger greifen und unter Anleitung des Golflehrers das Pitchen, Chippen, Driven und Putten versuchen zuerst natürlich wieder auf der Driving Range.

Die VcG-GreenCard-Prüfung ist die in Deutschland weithin anerkannte Platzreifeprüfung. Um einen einheitlichen Prüfungsablauf und -standard für alle Teilnehmer zu gewährleisten, werden in guten Golfschulen ausschließlich von der VcG qualifizierte Prüfer eingesetzt.
Denn eine in einem Golfclub erlangte Platzreife gilt international in jedem Club.
Gruppen- oder Einzelkurse
Das Angebot des Golfunterrichts umfasst z.B.
Schnupperkurse in kleinen Gruppen
Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
Programm: Theorie Spiel auf dem Übungsplatz inklusive Leihschläger und Übungsbällen

Einsteigerkurse am Wochenende
Dauer: etwa 10 Stunden
Progamm: intensiver Unterricht mit Spiel auf dem Platz, Vermittlung von ersten Grundkenntnissen in Praxis und Theorie

Gruppentrainingskurse z.B. mit Turnierserie zum Üben über 8 Termine mit 9 Löchern.
Bild mit Dank von PixelQuelle.de



Wenn Sie eine thematisch interessante Ergänzung und eine hochwertige Internetseite zum Thema Golfsport besitzen und einen Linktausch mit Lexikon48 eingehen möchten, wenden Sie sich per Mail an: marketing@lexikon48.de.

Lexikon 48