Hauptkategorien

Wirtschaftslehre

Organisation

Was ist Organisation?

Organisation ist ein System von Dauerregelungen, um die Bedingungen zu schaffen, die notwendig sind, um die betrieblichen Ziele zu erreichen (Kostensenkung, Arbeitsplatzerhaltung, Gewinnerzielung). Grundsätze der Organisation ist die Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Klarheit und das organisatorische Gleichgewicht.

Organisation ist in zwei Kategorien gegliedert:

Aufbauorganisation:

Sie beantwortet die Frage, wer welche Aufgaben übernimmt. Sie beinhaltet die Ordnung von Zuständen, die sich aus der Aufgabenverteilung ergibt. Sie umfasst unter anderem, die Gesamtaufgabe in Teilaufgaben zerlegen, Bilden von Stellen und Abteilungen, Übertragung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung auf einzelne Mitarbeiter.

Sie besteht aus folgenden Phasen:
1. Phase: Aufgabengliederung (Aufbauanalyse)
2. Phase: Stellenbildung ( Synthese)
3. Phase: Abeilungsbildung
4. Phase: Stellenbesetzung

Ablauforganisation:

Sie beantwortet die Frage, wie werden die Aufgaben erfüllt. Sie beinhaltet die Regelung der Arbeitsabläufe hinsichtlich Ort (Raumplanung), Zeit (Zeitplanung), Sachmitteln (Sachmittelplanung, Personaleinsatzplanung) und Tätigkeit (Arbeitsablaufplanung), um diese Leistungsprozesse im Betrieb möglichst optimal zu gestalten.
Sie verfolgt gleichzeitig zwei Ziele:
Die möglichst hohe Auslastung der Kapazitäten.
Die Verkürzung der Durchlaufzeiten der Objekte durch den Betrieb.



Wenn Sie eine thematisch interessante Ergänzung und eine hochwertige Internetseite zum Thema Wirtschaftslehre besitzen und einen Linktausch mit Lexikon48 eingehen möchten, wenden Sie sich per Mail an: marketing@lexikon48.de.

Lexikon 48