Hauptkategorien

Wirtschaftslehre

Führungsstile

Kooperativer Führungsstil

Der Vorgesetzte und die Mitarbeiter sind Partner. Der Vorgesetzte koordiniert und bezieht seine Autorität aus seiner fachlichen und persönlichen Kompetenz. Die Entscheidungen erfolgen durch aktive Beteiligungen der Mitarbeiter. Der Vorgesetzte beschreibt das Problem oder die Aufgabe und lässt die Mitarbeiter selbst entscheiden. Das wird auch als Kollegialsystem bezeichnet, denn die Mitarbeiter handeln weitestgehend selbständig.

Autoritärer Führungsstil

Die Mitarbeiter sind dem Vorgesetzten untergeordnet. Der Vorgesetzte ordnet an und bezieht seine Autorität vorwiegend aus der Stellung als Vorgesetzter. Die Entscheidungen erfolgen durch den Vorgesetzten, der dabei festlegt, was und wie dies zu tun ist. Die Mitarbeiter nehmen die Entscheidungen zur Kenntnis. Das wird auch als Direktorialsystem bezeichnet. Anordnungen erfolgen nur durch den Vorgesetzten, Einwendungen oder Ratschläge der Mitarbeiter sind kaum zugelassen.



Wenn Sie eine thematisch interessante Ergänzung und eine hochwertige Internetseite zum Thema Wirtschaftslehre besitzen und einen Linktausch mit Lexikon48 eingehen möchten, wenden Sie sich per Mail an: marketing@lexikon48.de.

Lexikon 48